Die Vorteile von WordPress

Was ist WordPress?

WordPress ist eine fantastische Software, die in den vergangen Jahren immer mehr an Popularität gewonnen hat. Ursprünglich nur als Blogging-Plattform verwendet gehört WordPress mittlerweile zu den besten und meist verwendeten Content-Management-Systemen. Das liegt vor allem daran, dass WordPress auf der einen Seite sehr vielfältig und auf der anderen Seite sehr leicht zu erlernen ist und darüber hinaus noch eine Menge Vorteile bietet.

Welche Vorteile bietet der Einsatz von WordPress als CMS (Content Management System)?

  • Das Programm wird auf dem Webserver installiert und ist somit von überall aus erreichbar. Das heißt, Sie können Ihre Inhalte, also alle Texte und Bilder selbständig von überall aus pflegen und sind damit völlig ungebunden an den Bürozeiten einer Internet-Agentur.
  • Es können beliebig viele Benutzer mit entsprechenden Zugangsdaten und unterschiedlichen Rechten angelegt werden. Dadurch können mehrere Autoren an einem Web-Projekt arbeiten. Dabei entscheiden Sie welcher Benutzer als Autor schreiben darf, redigieren oder veröffentlichen darf.
  • WordPress ist „Open-Source“! Aber was bedeutet das für Sie? Erstens heißt das, dass das Programm ohne Lizenzgebühren völlig kostenfrei ist. Das bedeutet aber auch, dass das System niemandem „gehört“, wodurch Sie absolut frei sind bei der Entscheidung, welche Web-Agentur Sie betreuen soll. Wenn Sie also irgendwann einmal mit dem Service nicht mehr ganz zufrieden sind, können Sie sich ohne Wenn und Aber von einer anderen Agentur weiter betreuen lassen. Gerade beim Thema „Online-Shop“ spielt dieser Aspekt eine große Rolle. Denn wer will schon von einer ganz bestimmten Firma abhängig sein, die irgendwann mal für mehrere Tausend Euro einen Shop programmiert hat der nur dieser Firma gehört und den anschließend niemand weiterbetreuen kann?
  • Schon alleine aufgrund der riesigen Entwicklergemeinde von WordPress gibt es unzählige „PlugIns“ (das sind Erweiterungen zu den WordPress-Basisfunktionen) die die Nutzung sehr flexibel gestalten. Ihre Website ist damit nahezu beliebig auf spezielle Wünsche erweiterbar. Mag sein, dass Sie sich im Nachhinein noch eine Slideshow haben möchten, verschiedene Kontakt-Formulare, sich einen Kundenlogin wünschen oder einen Shop implementieren möchten, alles das ist machbar.
  • Das Design ist unabhängig vom Inhalt. Selbst wenn Ihnen Ihr Design nach einer Weile nicht mehr zusagt und Sie die Site ändern möchten, bleiben trotz Änderung alle Inhalte bestehen.
  • WordPress ist leicht bedienbar – es ist kein spezielles Fachwissen erforderlich – und verfügt über einen intuitiven Text-Editor. Eine einmalige Einweisung in das System reicht in der Regel aus um selbständig  damit arbeiten zu können.
  • Auf für Entwickler ist die Einarbeitungszeit in das System verhältnismäßig gering, so dass sich auf dem Markt viele Fachleute tummeln, die sich gut mit WordPress auskennen.
  • Mit WordPress ist Ihre Website sozusagen von Haus aus suchmaschinenoptimiert. Um noch besser gefunden zu werden, können on top noch PlugIns eingesetzt werden.
  • Automatische Erstellung von RSS-Feeds.
  • Im WordPress Codex gibt es eine sehr umfangreiche und ausführliche Dokumentation und dazu unglaublich viele Anleitungen zu allen möglichen Anwendungsfällen die sich einfach über Suchmaschinen finden lassen können. Darüber hinaus gibt es spezielle WordPress-Foren in denen Fragen geklärt werden können.
  • Die Installation ist denkbar einfach und geht super schnell (die berüchtigte 5-Minuten-Installation von WordPress).
  • Die Voraussetzungen für den Webserver sind sehr gering (PHP ab Version 5.2.4 und eine MySQL-Datenbank ab 5.0.15). Meist reicht schon das kleinste Hosting-Paket bei jedem beliebigen Provider aus (wenn nicht gerade ein bestimmter ist, dessen Name ich hier nicht öffentlich nennen möchte 😉 ).

Lesen Sie hierzu auch folgenden interessanten Artikel

Tanja Volk