Nachdem ich nun das Training von Eric Kubitz über die Suchmaschinenoptimierung fast ganz durch habe, möchte ich nach und nach einige Sachen teilen, die mir wichtig erscheinen.

Zum Thema Keywords

Generell ist es nicht mehr wichtig für eine möglichst hohe Keyworddichte zu sorgen, sondern es ist wichtig, dass der Inhalt sinnvoll ist und dem Leser einen Mehrwert bietet. Auschlaggebend ob eine Seite wertvoll ist, ist zum Beispiel die Aufenthaltsdauer des Lesers. Klickt er schnell wieder weg und geht zurück zu den Suchergebnissen, gibt er unbewusst ein schlechte Bewertung für die Seite ab. Auch Nebenkeywords spielen eine Rolle. Also sind auf Webseiten die das gleiche Thema haben, ähnliche Wörter.

Tipps zur Keywordrecherche

Überlegen Sie sich zunächst über welche Keywords Sie gefunden werden möchten. Es sollte pro Seite nur ein Keyword ausgesucht werden. Inspirieren lassen können Sie sich folgendermaßen:

Keywords verteilen

Hier sollten die Keywords im Optimalfall überall zu finden sein:

  • in der Überschrift
  • in der URL
  • im Text mindestens 3 mal bei einer normalen Textlänge von 100 bis 150 Wörtern und zwar vorne (innerhalb der ersten 14 Wörter) in der Mitte und hinten (in den letzten 14 Wörtern)
  • Günstig ist es wenn das Keyword im Vergleich zu anderen Wörtern am häufigsten vorkommt
  • Variationen des Keywords verwenden
  • Nebenkeywords sollten vorhanden sein
  • für Entwickler (im title-tag, in der meta-description)

Korrekter Einbau von Bildern

Das Keyword der jeweiligen Seite sollte beim Einbau von Bildern an folgenden Stellen verwendet werden:

  • im Dateinamen des Bildes (korrekter-einbau-von-bildern.png)
  • im alt-Attribut des Bildes (alt=“Korrekter Einbau von Bildern“)
  • im title-Attribut des Bildes (title=“Korrekter Einbau von Bildern“)
  • in einer eventuellen Bildbeschriftung

Lesen Sie hier, wie der korrekte Einbau von Bildern in WordPress funktioniert.